Neuigkeiten

16.02.2018, 10:07 Uhr

Grundgesetz statt Salafismus

Essener CDU informiert auf der Kettwiger Straße

Die Essener Christdemokraten werden am Samstag, dem 17.02.2018 ab 11:00 Uhr auf der Kettwiger Straße in Höhe des Burgplatzes mit einem Infostand über die Gefahren des Salafismus informieren und zudem das Grundgesetz an interessierte Bürgerinnen und Bürger verteilen.

Mit dieser Aktion will die CDU erneut deutlich machen, dass die freiheitlich-demokratische Grundordnung unantastbar ist und dass die demokratischen Prinzipien sowie Grundwerte von allen in der Bundesrepublik Deutschland lebenden Menschen eingehalten werden müssen. In einer Zeit, in der die Bedrohung durch islamistische Gewalttäter größer denn je ist, muss grade der Salafismus mit allen demokratischen Mitteln bekämpft werden.

An der Informations- und Verteilaktion nimmt auch der Essener Bundestagsabgeordnete und CDU-Vorsitzende Matthias Hauer teil. „Salafisten verneinen die Werte unseres Grundgesetzes wie zum Beispiel Demokratie, Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit und Gleichberechtigung von Mann und Frau. Als Demokraten setzen wir uns für diese Werte ein und verteidigen sie gegen jede Art von Extremisten. Dazu gehört auch, dass wir über die Gefahren des Salafismus aufklären, und dazu dient unsere Aktion in der Essener Innenstadt. Salafisten sehen sich als Verfechter eines aus ihrer Sicht ursprünglichen und unverfälschten Islams. Zentraler Bestandteil dieser Ideologie ist der propagierte allumfassende Geltungsanspruch des islamischen Rechts, der Scharia. Solche Ideologien haben in Deutschland nichts verloren.“, bekräftigt Matthias Hauer MdB.